Kunst- und Literaturzeitschrift Herzattacke
Literaturarchiv Speichen/Herzattacke
Edition Quatre en Samisdat
Edition Maldoror
Kataloge
 
  Home  |  Verein  |  Autoren  |  Grafiker  |  Ausstellungen  |  Kontakt  |  Beitritt  |  Impressum  |  Gästebuch  |  Newsletter
Gegenstand

Projektbeschreibung

Arbeitsplanung

Publikationsprojekte

Ausstellungsprojekte

Finanzierung

Archivbestand >>

Johannes Hübner und Rene Char (oben) ....... Lothar Klünner und Bruno Fuchs (unten)

Publikationsprojekte

  • Umkreis der SPEICHEN
    Darstellung der Entstehung des Jahrbuchs "Speichen" und der Bedeutung der Dichter und Übersetzer des Kreises in biographischen Dokumenten und Werken; Chronologie und Zeitgeschichte; literaturwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Bewertung.
  • Werke
    Hier sind in der Literatur- und Kunstzeitschrift "Herzattacke" und in der Edition Maldoror bereits einige (Erst)Veröffentlichungen erfolgt diese Publikationstätigkeit wird fortgeführt.
  • Übersetzungen
    Hier sind in der Zeitschrift "Herzattacke", in der Edition Maldoror und in der Künstlerbuch-Reihe ,,Aletheia" (Edition "Ouatre en Samisdat") bereits einige (Erst)Veröffentlichungen erfolgt diese Publikationstätigkeit wird fortgesetzt.
  • Korrespondenzen
    Publikation von in sich abgeschlossenen Briefwechseln Veröffentlichungen in der Zeitschrift "Herzattacke", im "Celan Jahrbuch" und in der Zeitschrift des Zentrums für Literaturforschung Berlin, "Trajekte", sind in Vorbereitung.
  • Bio- und Bibliographien
    Im Jahr 2005/2006 sind biographische und bibliographische Grundlagenwerke hergestellt worden, die über kostenlose Sonderdrucke des Archivs und über das Internet veröffentlicht werden. In Kooperation mit den Autoren, bzw. durch den Zugriff auf Nachlass und Nachlassbibliothek wurde Vollständigkeit in der bibliographischen Beschreibung angestrebt.
  • Interviews
    Im Jahr 2010 sollen umfangreiche Video-Interviews mit den Autoren des Umkreises der "Speichen" und mit anderen Zeitzeugen aus dem Kulturbetrieb entstehen. Mit diesen Materialien erhalten die Namen ein Gesicht; einer zukünftigen Beschäftigung mit dem Gegenstand unseres Archivs wird ein attraktives Material zur Verfügung gestellt.

Nach oben